Das der Einsatz der Kettensäge zum Tagesgeschäft der Feuerwehr gehört, beweisen jedes Jahr zahlreich umgestürzte Bäume. Doch nicht nur Unwetterschäden werden mit der Kettensäge beseitigt. Bei ausgedehnten Dachstuhlbränden beispielsweise, werden des öfteren im Weg stehende Dachbalken mit der Säge entfernt.
Da zum führen einer Kettensäge, der dazu passende Führerschein benötigt wird, gehört dieser fast schon zur Grundausbildung eines jeden Feuerwehrmanns. Vergangene Woche legten ihn 4 Einsatzkräfte der Feuerwehr Volkach erfolgreich ab.
Auf dem Unterrichtsplan standen neben der Unfallverhütungsvorschrift, die richtige Wartung einer Kettensäge, sowie deren richtige Bedienung. So lernten die Teilnehmer unter anderem wie Unfälle vermieden werden und welche Schutzkleidung zu tragen ist. Nach der theoretischen Unterweisung ging es dann an die Praxis. An dieser Stelle wurden diverse Techniken zum Fällen eines Baumes geübt, sowie die richtige Instandsetzung und die korrekte Pflege der Kette bzw. der Säge.