EINSÄTZE

Bei jedem Wetter, zu jeder Tageszeit, Einsätze der verschiedensten Arten.

Einsätze Gesamt

Brand

Technische Hilfeleistung

24.12.2016, 03:22 Uhr, Schnelles Türe öffnen
22.12.2016, 17:24 Uhr, Kaminbrand
12.12.2016, 17:29 Uhr, Schnelles Tür öffnen
11.12.2016, 16:05 Uhr, Verkehrsunfall - 5 Verletzte
23.11.2016, 18:21 Uhr, Verkehrsunfall - vier beteiligte PKW
18.11.2016, 19:08 Uhr, große Ölspur
06.11.2016, 15:26 Uhr, Schnelles Türe öffnen
05.11.2016, 18:23 Uhr, Brandmeldealarm
31.10.2016, 05.26 Uhr, Ölspur
29.10.2016, 15.44 Uhr, Dachstuhlbrand
28.10.2016, 10.05 Uhr, Verkehrsunfall
18.10.2016; 10.44 Uhr, Brandmeldealarm
07.10.2016, 17:24 Uhr, Schnelles Türe öffnen
07.10.2016, 14.26 Uhr, Ölspur
05.10.2016, 22.12 Uhr, Brennt Bauwagen
22.09.2016, 15:02 Uhr, Kleintierrettung
14.09.2016, 15:36 Uhr, Öltank undicht
06.09.2016, 14:04, Brandmeldealarm
24.08.2016, 10.11 Uhr, Person im Wasser
13.08.2016, 15:31 Uhr, Brand Gartenhütte
08.08.2016, 16:58 Uhr, Bootsunfall
08.08.2016, 14:29 Uhr, Diesel aus LKW-Tank
07.08.2016, 07:23 Uhr, Verkehrsunfall
02.08.2016, 17:59 Uhr, Verkehrsunfall - Person eingeklemmt
30.07.2016, 17:56 Uhr, Kleintierrettung
30.07.2016, 17:55 Uhr, Brand PKW
26.07.2016, 21:37 Uhr, Dachstuhlbrand
22.07.2016, 10:48 Uhr,
22.07.2016, 08:13 Uhr,
26.06.2016, 16:07 Uhr, Technische Hilfeleistung klein
10.06.2016, 09:00 Uhr, Öl Spur

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 50/1

05.06.2016, 18:14 Uhr, Brand Dachstuhl

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1, 21/1, 33/1, 40/1, 44/1, 50/1; FF Eichfeld; FL Stadlschwarzach 48/1, FF Laub

30.05.2016, 00:50 Uhr, Keller unter Wasser

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 44/1

29.5.2016, 23:52 Uhr, Dachstuhlbrand

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1, 21/1, 33/1, 40/1,

29.05.2016, 23:13 Uhr, Keller unter Wasser

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1, 21/1, 40/1, 44/1, 50/1

24.05.2016, 8:40 Uhr, Verkehrsunfall -auslaufende Betriebsstoffe

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 40/1, 50/1

17.05.2016, 14:20 Uhr, Brandmeldealarm

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1, 21/1, 33/1, 40/1

16.05.2016, 06:15 Uhr, Brand Hallburg

Ein Brand auf dem Schloss Hallburg sorgte am Montag früh für ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst. Durch das schnelle und koordinierte Eingreifen aller Rettungskräfte konnte eine Brandausbreitung auf den Dachstuhl verhindert werden.

Volkach Gegen 6.10 Uhr ging ein Notruf in der Integrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst Würzburg ein. Die Anruferin meldete eine starke Rauchentwicklung aus dem Schloss Hallburg. Daraufhin wurden die Feuerwehren aus Obervolkach, Volkach und Astheim alarmiert. Noch auf der Anfahrt entschied der Einsatzleiter, weitere Kräfte und Fahrzeuge nachzufordern. An der Einsatzstelle eingetroffen stellte sich die Lage wie folgt da: dichter, schwarzer Rauch drang aus den Fenstern. Offenes Feuer war aus dem Gaststättenraum zu sehen. Der besonderen Lage der Hallburg, der dort schlecht vorhandenen Wasserversorgung und der baulichen Situation geschuldet, entschied sich die Einsatzleitung, sofort noch weitere Einsatzkräfte zu alarmieren.

Auf Grund der Baulichen Substanz breitete sich das Feuer rasend, über die Zwischendecken und Hohlräumen aus. Der Löschzug der Feuerwehr Volkach traf bereits nach wenigen Minuten ein. Drei Trupps gingen unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor und konnten so das Feuer massiv eindämmen. Zeitgleich wurde eine Wasserversorgung über einen in ca. 200 Meter entfernten Hydranten aufgebaut. Im Verlauf des Einsatzes unterstützen die anderen Feuerwehren den Atemschutzeinsatz. Da es starke Druckschwankungen auf dem Hydrantennetz gab, wurden vorsorgliche zwei Leitungen, eine durch den Wald zum Main und eine zur Zisterne des Gutshofes, verlegt.

Um die Glutnester löschen zu können, musste ein Teil der Decken und Wandverkleidung abgenommen werden. Dies geschah natürlich auch unter schwerem Atemschutz, weshalb erneut weitere Wehren angefordert wurden.

Das THW Kitzingen stützte in Absprache mit zwei Statikern die Deckenbalken ab und behob so die Gefahr, dass die Decken einstürzen.

Da der Einsatz sich über mehrere Stunden hinzog, wurde die Schnelleinsatzgruppe Verpflegung des Bayerischen Roten Kreuzes Kitzingen angefordert. Diese baute eine Feldküche vor Ort auf und verpflegte die Rund 200 Einsatzkräfte. Seitens des Rettungsdienstes waren drei Rettungswägen, ein Notarzt so wie der Einsatzleiter Rettungsdienst, zur Absicherung der Einsatzkräfte, vor Ort. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Für eine bessere Kommunikation und Koordination sorgte die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung, welche vor Ort eine Führungsstelle aufbaute.

Insgesamt lässt sich resümieren, dass die Zusammenarbeit der einzelnen Feuerwehrren und Hilfsorganisationen, perfekt geklappt hat. Durch ein schnelles und koordiniertes Eingreifen der Ehrenamtlichen Einsatzkräfte, konnte schlimmeres verhindert werden. Die Schulungen, besonders im Bereich Innenangriff und Einsatzführung, welche unteranderem einen sparsamen Umgang mit Löschwasser lehren, haben Ihre Wirkung gezeigt. So konnte der Wasserschaden, den Umständen
entsprechend, extrem gering gehalten werden.

Vor Ort waren die Feuerwehren aus Volkach, Obervolkach, Sommerach, Nordheim, Astheim, Escherndorf, Schwarzenau, Gaibach, Werksfeuerwehr Abtei Münsterschwarzach, Münsterschwarzach, Stadtschwarzach, Prosselsheim, Stammheim, Gerolzhofen, Iphofen und Zeilitzheim.

Zur Brandursache kann zur Zeit keine Auskunft gegeben werden. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

09.05.2016, 11:27 Uhr, Verkehrsunfall mehrere PKW´s

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1, 21/1, 40/1, FF Prosslesheim, FF Escherndorf

07.05.2016, 21:27 Uhr, Tierrettung

Die Feuerwehr Sommarsch forderte, zur Unterstützung einer Tierretung, das Merzweckboot der Feuerwehr Volkach an.

 

 

26.04.2016, 09:05 Uhr, Gasaustritt

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1

22.04.2016, 14:10 Uhr, Zubringer Christoph 18

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1

21.04.2016, 07:51 Uhr, Brandmeldealarm

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1, 21/1, 33/1, 40/1, FL Escherndorf

15.04.2016, 07:04 Uhr, Wasserrohrbruch

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 21/1, 40/1, 50/1

11.04.2016, 14:04 Uhr, Verkehrsunfall - Person eingeklemmt

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1, 21/1, 40/1, 44/1, 50/1

11.04.2016, 13:55 Uhr, Ölspur

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1, 40/1, 50/1

03.04.2016, 14:04 Uhr, Zimmerbrand

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1, 33/1, 40/1, 44/1, FL Astheim, FL Obervolkach

03.04.2016, 09:52 Uhr, Kleintierrettung

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1, 40/1

28.03.2016, 04:55 Uhr, Tragehilfe über Teleskoprettungsbühne

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1, 33/1, 40/1, FL Obervolkach

14.03.2016, 19:41 Uhr, Ölspur

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1, 40/1, 44/1

29.02.2016, 18:07 Uhr, Verkehrsunfall - mehrere eingeklemmte Personen

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1, 21/1, 40/1, 50/1, FL Fahr 43/1, FL Stammheim 40/1, FL Sommerach 42/1

21.02.2016, 08.37 Uhr, Brand Wohnhaus

Eingesetzte Einsatzmittel :

Volkach 11/1, Volkach 21/1, Volkach 33/1, Volkach 40/1, Volkach 50/1 (in Bereitschaft), Prosselsheim 43/1, Püssensheim, Neusetz 45/1, Kürnach 40/1

15.02.2016, 08.14 Uhr, Brand Kamin

Eingesetzte Einsatzmittel :

Volkach 11/1, Volkach 40/1, Volkach 33/1, Eichfeld 44/1

05.02.2016, 15.00 Uhr, Fenster verschalen

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 33/1, 50/1

 

05.02.16, 09.40 Uhr, Dachstuhlbrand - Personen in Gefahr

Brand

 

Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße ist am Freitagvormittag schlimmeres verhindert worden. Die Bewoh- ner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Beamte der Kriminalpolizei Würzburg haben vor Ort die weiteren Ermittlungen aufgenommen.
Gegen 9.30 Uhr meldete ein Anrufer der Leitstelle Würzburg, dass in der Bahnhof- straße in Volkach, ein Dachstuhl brennt. Er hätte einen Knall gehört und es würden sich noch mehrere Personen in dem Haus befinden.
Daraufhin wurde ein Großalarm, für sämtliche Feuerwehren im nördlichen Land- kreis Kitzingen, gemäß Einsatzstichwort Brand 4 – Dachstuhlbrand, ausgelöst.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang schwarzer Rauch aus dem Obergeschoss. Glücklicherweise konnten sich alle Bewohner ins Freie retten.
Mehrere Trupps, gingen unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Nachdem das Feuer schon nach wenigen Minuten gelöscht war, wurde der Dachstuhl sowie das 3.Obergeschoss auf Glutnester, mittels Wärmebildkamera, untersucht. Anschließend wurde das Haus entlüftet und die Einsatzstelle an die Polizei überge- ben.
Die weiteren Einsatzkräfte stellten die Wasserversorgung sicher, sperrten die Einsatzstelle ab und blieben zur Sicherheit in Bereitstellung, bis sämtliche Nachlöscharbeiten abgeschlossen waren.
Der anfängliche Verdacht einer Gasexplosion konnte schnell entkräftet werden. Zur Brandursache, sowie zum Sachschaden kann im Moment noch keine Auskunft gege- ben werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vor Ort waren neben den Freiwilligen Feuerwehren aus Astheim, Fahr, Volkach, Sommerach, Stadtschwarzach, Gerolzhofen, Iphofen, ( mit insgesamt rund 100 Einsatzkräften ), das Bayerische Rote Kreuz mit 8 Helfern, sowie der Fachberater des THW Kitzingen.

Eingesetzte Einsatzmittel :

Volkach 11/1, Volkach 21/1, Volkach 33/1, Volkach 40/1, Volkach 44/1, Volkach 50/1

Astheim 43/1, Gaibach 43/1, Obervolkach 44/1, Iphofen, UGÖEL LK Kitzingen, Kreisführungskräfte Kitzingen, THW Kitzingen

03.02.2016, 17:39 Uhr, Öl droht in Kanal zu laufen

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1, 40/1, 50/1

24.01.2016, 18:46 Uhr, Brandmeldealarm

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 21/1, 33/1, 40/1, FL Escherndorf

15.01.2016, 16:18 Uhr, Ölspur

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1, 50/1

14.01.2016, 15:40 Uhr, Verkehrsunfall - eingeklemmte Person

Zwei mittelschwer Verletzte Personen und zwei PKW ́s mit Totalschaden, dass ist das Resume eines Verkehrsunfalls im Kreuzungsbereich Eichfelderstraße / Umgehungsstraße.
Am Donnerstagnachmittag wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Stadtschwarzach, Sommerach und Volkach, zu einem Verkehrsunfall an die Kreuzung Eichfelderstraße/Umgehungsstraße gerufen. Die Leitstelle Würzburg meldete eine eingeklemmte Person, sowie mehrere leicht verletzte Personen.
Glücklicherweise bestätigte sich die Erstmeldung nicht. Da keine Person einge- klemmt wurde, konnten die Einsatzfahrzeuge aus Schwarzach und Sommerach die Einsatzfahrt abbrechen.
Die beteiligten Unfallopfer wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Zwei von Ihnen wurden mit mittelschweren Verletzungen zur ambulanten Versorgung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.
Die 18 Floriansjünger stellten den Brandschutz sicher und banden auslaufende Flüssigkeiten ab. Während des Einsatzes war die Kreuzung für den Verkehr komplett gesperrt .
Vor Ort waren neben der Feuerwehr Volkach, auch der Rettungsdienst mit mehreren Einsatzfahrzeugen, sowie eine Streifenwagenbesatzung.
Die Polizeiinspektion Kitzingen hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

 

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1, 21/1, 40/1; FL Sommerach 42/1; FL Stadtschwarzach 40/1

01.01.2016, 14.14 Uhr, Kleintierrettung

Eingesetzte Einsatzmittel:

FL Volkach 11/1