Feuer in einem Hotel endet glimpflich

Zu einer Rauchentwicklung in einem Hotel wurden die umliegenden Feuerwehren am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr nach Sommerach in die Hauptstraße gerufen. Aus bislang noch ungeklärter Ursache brannte Dekoration auf dem Flur. Ein Atemschutztrupp der Sommeracher Feuerwehr ging sofort in das Gebäude vor und entfernte das Brandgut aus dem Haus. Auf Grund der starken Verrauchung wurde das Hotel anschließend mit einem mobilen Hochleistungslüfter entraucht. Sechs Hotelgäste wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst vorsorglich untersucht. Glücklicherweise bestätigte sich der Verdacht jedoch nicht. Nach einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Sommerach, Stadtschwarzach und Volkach. Seitens des Rettungsdienstes waren zwei Rettungswagen, der Helfer vor Ort, sowie der Einsatzleiter Rettungsdienst im Einsatz.

Bereits am Abend zu vor wurden die Feuerwehr in die Volkacher Altstadt zu einer unklaren Rauchentwicklung gerufen. (siehe Bild) Glücklicherweise konnte allerdings kein Brand festgestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.